Der 1. FC Wülfrath hat einen weiteren Defensivspieler in den Kader genommen. Es handelt sich um Miltiadis Athanasiou vom Oberligisten TURU Düsseldorf. Der 21 jährige sympathische Abwehrspieler hat nach einem zweiwöchigen Probetraining Trainer Sebastian Saufhaus überzeugt. er passt spielerisch und charakterlich in das Anforderungsprofil des ehrgeizigen Trainers. Er ist sofort spielberechtigt.

Zur Erweiterung des Trainerteams ist der 1.FC Wülfrath ab sofort auf der Suche nach einem Torwart-Trainer im Bereich der A-D Jugend.Du bist motiviert, ehrgeizig, teamfähig und traust dir eine Traineraufgabe in der Jugend zu?
Du verfügst über eine Torwart-Trainer-Ausbildung und warst selber Keeper?

Dann würden wir uns über eine Kontaktaufnahme von dir freuen!
Bitte wende dich telefonisch beim Jugendleiter Branko Tesic Tel.: 0172-2117646

Der 1. FC Wülfrath hat sein nächstes Meisterschaftsspiel gewonnen. Mit 3:0 wurde der Tabellenführer SV Union Velbert besiegt. Es war über weiter Strecken ein interessantes Spiel, in dem der FCW über die gesamte Spielzeit das aktivere Team war. Schon in den ersten zehn Minuten hatte der 1. FC Wülfrath zweite Chancen zur Führung nicht genutzt. Zur Halbzeit stand es 0:0. Direkt nach Wiederanpfiff ging der 1. FC Wülfrath durch ein Tor des schnellen Salvatore Aliberti in Führung. Das Saufhaus-Team gewann nun noch mehr an Sicherheit und legte zehn Minuten später durch ein Kopfballtor von Ahmet Tepebas nach. Die Gäste ließen nunmehr die Köpfe hängen und zeigten keinerlei Gegenwehr mehr. Kurz vor Ende der Partie köpfte Sascha Willms nach einer Standardsituation das 3:0.
Am kommenden Sonntag wartet die nächste schwere Partie. Es geht zum Heisinger SV.
Anstoß der Partie: 15.00 Uhr
Adresse: Uhlenstr. 4 in 45259 Essen

 

 

Nach dem erfolgreichen Saisonstart erwartet der 1. FC Wülfrath nunmehr am Sonntag, den 18.08.2019 aus der Nachbarstadt Velbert den SV Union Velbert zum nächsten Meisterschaftsspiel. Die Velberter starteten ebenfalls erfolgreich in die Saison und werden für das Team um Trainer Sebastian Saufhaus der nächste Prüfstein sein.  Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr im Lhoist Sportpark.

 

Das ursprünglich für Mittwoch, den 14.08.2019 angesetzte Meisterschaftsspiel gegen DV Solingen wurde verlegt, da die Anstoßzeit auf 19.15 Uhr festgelegt wurde. Die frühe Anstoßzeit war erforderlich, da die Stadt Solingen kein Flutlicht nach 21.00 Uhr erlaubt. Der Verband hat das Spiel nunmehr auf den 3. Oktober 2019 um 15.00 Uhr angesetzt.

Der 1. FC Wülfrath siegte beim SC Werden-Heidhausen mit 8:1. Zur Halbzeit stand es 4:1. Der FCW gab eine gute Vorstellung ab, in der die Gastgeber nur in den ersten 20 Minuten Paroli bieten konnten. Während des Spiels gewann der 1. FC Wülfrath mehr und mehr die Oberhand und brachte die gegnerische Abwehr mehr als einmal in Verlegenheit. Über ein sicheres Passpiel und konsequentes Spiel über die Flügel wurden ein Fülle von Torchancen herausgespielt. Die Tore in der ersten Halbzeit erzielten Christos Karakitzos, Ahmet Tepebas und zweimal Martin Müller. Der Gegentreffer zum 1:1 Ausgleich fiel durch einen direkten Freistoß der Platzherren. In der zweiten Halbzeit spielten die Wülfrather weiter forsch nach vorne und kamen schnell zu weiteren Toren durch Martin Müller ,Ahmet Tepebas und Luis Rosenecker. Nach dieser geglückten Generalprobe folgt am kommenden Sonntag der Ernstfall. Dann kommt zum ersten Meisterschaftsspiel der Landesligaabsteiger  SSVg Heiligenhaus in den Lhoist Sportpark. Anstoß der Partie 15.00 Uhr. Der Vorstand hofft auf eine stattliche Zuschauerkulisse zu diesem Nachbarschaftsduell.

Der 1. FC Wülfrath hat sein Vorbereitungsspiel gegen den Oberligisten SC Cronenberg mit 3 : 1 gewonnen. Die Mannen um Trainer Sebastian Saufhaus zogen über weite Strecken ein gutes und schnelles Kombinationsspiel auf. Angriff auf Angriff rollte auf das vom Ex – Wülfrather Torwart Damir Ivosevic gehütete Tor der Gäste. Er hielt seine Elf schon in den ersten Minuten durch gute Paraden im Spiel. Trotz guter Leistung konnte er jedoch die 3:0 Führung der Wülfrather bei Halbzeit nicht verhindern. Die Tore zur Führung erzielten Martin Müller, Christos Karakitzos und Ahmet Tepebas. Obwohl der Neuoberligist mit einem gemischten Team antrat, war die klare Halbzeitführung schon überraschend. Aus einer sicher auftretenden Abwehr entwickelte sich immer wieder ein schnelles schnörkelloses Aufbauspiel. Der FCW hätte durchaus das Ergebnis noch höher gestalten können, doch Christos Karakitsos verschoß einen Elfmeter und Sebastian Schmieta knallte einen satten Schuß aus zwanzig Metern an die Latte. Der Gegentreffer fiel zehn Minuten vor Schluß, als die Abwehr einen Ball im Strafraum vertändelte. In der kommenden Woche kehren zwei weitere Spieler aus dem Urlaub zurück, sodass Trainer Sebastian Saufhaus weitere Alternativen hat. Die nächsten Spiele finden am kommenden Wochenende statt.

Samstag, den 03. August 2019 bei Werden – Heidhausen Anstoß: 16.30 Uhr
Sonntag, den 04. August 2019 bei SC Sonnborn Anstoß: 15.00 Uhr

 

Der 1. FC Wülfrath hat sich die Dienste des 21 – jährigen Maurice Reiß für die kommende Saison gesichert. Der Spieler kommt vom neuen Oberligisten TVD Velbert. Dort hat er bis zuletzt in der Aufstiegsmannschaft gespielt und durch seine starken Leistungen wesentlich zum Aufstieg beigetragen. Maurice Reiß wird im defensiven Bereich eingesetzt und war der absolute Wunschspieler von Trainer Sebastian Saufhaus. Er paßt nicht nur menschlich in die Truppe, sondern wird durch seine Technik und Schnelligkeit die Mannschaft verstärken.

Aufgrund der Spielabsage am letzten Samstag gegen den Landesligisten Kapellen-Erft hat der Vorstand kurzerhand ein Freundschaftsspiel gegen den A – Kreisligisten Hellas Wuppertal abgeschlossen. Der 1. FC Wülfrath hat das Spiel klar dominiert und mit 6 : 2 gewonnen. Von Beginn an hat das Team um Trainer Sebastian Saufhaus das Spiel bestimmt und sich letztendlich eine Menge Torchancen herausgespielt. Aus einer sicheren Deckung heraus wurde flott kombiniert und schnell das Mittelfeld überbrückt. Die Tore erzielten Christos Karakitsos (2) , Martin Müller (2) und Luis Rosenecker (2). Nach intensiven Trainingswochen mit täglichem Training hat sich die Mannschaft nunmehr einige freie Tage mehr als verdient. Allerdings hat jeder Spieler einen Laufplan mitbekommen, um die Muskeln immer ein wenig zu bewegen. Die Stimmung in der Truppe ist hervorragend. Der Konkurrenzkampf um die Stammplätze beginnt in der nächsten Woche, wenn einige Spieler aus dem Urlaub zurückkehren. Der Kader umfaßt im Moment 22 Spieler, von denen sich Julian Guxha und Sascha Weigel nach ihren schweren Verletzungen erst langsam ins Team hineinfinden müssen.

 

Der 1.FC Wülfrath spielte gegen den Landesligisten SC Rellinghausen 2:2 unentschieden. Zur Halbzeit stand die Partie 0:0. Während in der ersten Halbzeit beide Mannschaften sehr verhalten auftraten, kam in der zweiten Halbzeit mehr Schwung in die Partie. Der 1. FC Wülfrath ging in der zweiten Hälfte durch ein Tor von Stavros Spyrou in Führung. Es dauerte jedoch nicht lange und die Gäste erzielten den Ausgleich. Auf beiden Seiten häuften sich nun nach einigen Auswechselungen zur Halbzeit die Torchancen. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte der 18-jährige Stavros Spyrou erneut die Führung für den FCW. Nach einer Standardsituation war jedoch der baumlange Mittelstürmer des SC Rellinghausen erneut zur Stelle und verwandelte einen Eckstoß mit dem Kopf zum 2 : 2 Endstand. Nach harten, täglichen Trainingseinheiten bot das Team von Trainer Sebastian Saufhaus erneut eine ansprechende Leistung.